Header

 

 

Bericht zum gemeinsamen Fastenbrechen am 21.6.2017        

 
Kennen lernen und uns austauschen, nicht nur oberflächlich, sondern über ganz persönliche Themen wie unsere Kultur, Religion, Überzeugungen, Wertvorstellungen – das bleibt eines unserer wichtigsten Anliegen an der Schule.
Bereits zum zweiten Mal haben wir im muslimischen Fastenmonat Ramadan zum Austausch und Fastenbrechen eingeladen. An diesem längsten Tag des Jahres bei heißen Temperaturen haben alle, die selber fasten, besonders sehnsuchtsvoll die Stunden, Minuten und Sekunden bis zum Fastenbrechen gezählt. Insgesamt ca. 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-J2 sowie Lehrinnen und Lehrer waren mit dabei.
Ein Lehrer hat uns viele Informationen über Regeln und Bräuche rund um den Ramadan gegeben. Im Anschluss daran haben Schülerinnen und Schüler in mehreren kurzen Sketchen ihre Erfahrungen im Ramadan unterhaltsam dargestellt, zum Beispiel über Versuchungen und Ausreden. Zwischendurch gab es immer wieder die Gelegenheit zum Austausch. Dabei wurde auch ersichtlich, dass das Fasten als spiritueller Weg viele Religionen verbindet.
Die Gespräche wurden fortgeführt beim gemeinsamen Fastenbrechen in der Cafeteria pünktlich um 21:37 Uhr, zu dem wir viele Essensspenden erhalten hatten.
Hr. Hensler